GPRS/GSM Modem Bundle für AKCP securityProbe

Die Remote-Monitoring Appliances der Extraklasse securityProbe-5E/5ES, securityProbe-X20 sowie securityProbe-X60 können mit dem GPRS-/GSM-Modem DD-SI-GSM ausgrüstet werden für den Fall, daß die SNMP Traps / E-Mail / FTP Mitteilungen nicht über LAN gesendet werden können (Netzwerkausfall, Stromausfall etc.).

So können Sie sich von der AKCP securityProbe-5E zuverlässig per Mobilfunk redundant alarmieren lassen. Die Installation des GPRS- / GSM- Modems (DD-SI-GSM) ist unkompliziert: Schliessen Sie das serielle Kabel des Modems an COM1 der securityProbe an und geben in der leicht bedienbaren Web-Oberfläche der securityProbe die erforderlichen Parameter ein. Schon können Sie SMS-Alarmierungen aus dem Serverrraum per GPRS- / GSM-Modem absetzen und auf die Überwachung Ihrer securityProbe remote per GPRS- / GSM-Modem zugreifen.

Die securityProbe kann das GPRS Netz auch für das Senden von E-Mail-Alarmen und ftp benutzen.

Hinweis:


Der Anschluss des GSM-/GRPS-Modems an die neue securityProbe 5E erfolgt mit Hilfe des optionalen USB auf Seriell/Com Adapters.

Mit dem optional bei Didactum bestellbaren Adapter-Voice können Sie per GPRS-/GSM-Modem DD-SI-GSM auch Sprachalarmierungen mit dem securityProbe-Alarmserver absetzen. Selbstverständlich können auch individuelle Alarmmeldungen / Wave-Dateien dem Angerufenen übermittelt werden.

Installation

Die Installation des GPRS- / GSM- Modems (DD-SI-GSM) ist unkompliziert: Schliessen Sie das serielle Kabel des Modems an COM1 der securityProbe an und geben in der leicht bedienbaren Web-Oberfläche der securityProbe die erforderlichen Parameter ein.

Schon können Sie SMS-Alarmierungen aus dem Serverrraum per GPRS- / GSM-Modem absetzen und auf die Überwachung Ihrer securityProbe remote per GPRS- / GSM-Modem zugreifen. Die securityProbe kann das GPRS Netz auch für das Senden von E-Mail-Alarmen und ftp benutzen.

Sollte in Folge eines etwaigen Netzwerk- oder Stromausfalls keine Alarmierung über LAN erfolgen, so ermöglicht das GSM-/GPRS-Modem Bundle den securityProbe Fernüberwachungsystemen die zuverlässige Alarmierung (E-Mail/SMS/Fax) der zuständigen Sicherheitsmitarbeiter über GSM-Netz. Zusätzlich können sich Administratoren über das GSM-/GPRS-Modem zwecks Fernwartung oder Instandhaltung des securityProbe Monitoringsystems sicher aufschalten.

Alarmmeldungen

Im Notification-Wizard des securityProbe IP-AlarmServers können Sie die Art der Alarmierung individuell festlegen. Zur Auswahl stehen Benachrichtigungsarten wie SNMP-Trap, E-Mail, SMS, Fax oder auch Telefonanruf.

Die Abbildung von verschiedenen Eskalationsstufen wie z.B. bei leichter Temperaturerhöhung eine E-Mail schicken oder bei Überhitzung der Server einen Telefonanruf absetzen, ist mit der securityProbe AlarmServer-Familie problemlos möglich.

Die securityProbe kann auf Wunsch auch einen geordneten Shutdown von Windows-, Linux- und Unix- Servern einleiten!

Technische Daten:

  • Terminal: Dual Band EGSM900 und GSM1800, GPRS Class 8 / GPRS Mobil Station Class B, Steuerung über AT-Kommandos, Fax: Gruppe 3, Klasse 1+2, Betriebstemp. -25 °C bis +75 °, externes 100-240V AC-Netzteil; Datenkabel 9pol. Stecker / 9pol. Buchse
  • Datenkabel 9pol. Stecker / 9pol. Buchse Länge 2 Meter
  • Magnetfussantenne für D/E-Netz, Antennenhöhe ca. 32 Zentimeter; Antennenlänge ca. 3,6 Meter, optional verlängerbar mit Antennenverlängerungskabel
  • geeignet für securityProbe (bis 07/ 2009)
  • für neue securityProbe (ab 08/2009) ist der optional erhältliche USB-Adapter erforderlich
  • für die Ausgabe von Sprachalarmen / Telefonalarmen via securityProbe Modem-Bundle wird der optional erhältliche Modem-Sprachadapter benötigt